Warnung! Der Browser Internet Explorer wird nicht vollständig unterstützt! Bevorzugte Browser sind Chrome, Firefox und Opera sowie Edge und Safari.

Detailansicht Markterkundung


Name der Markterkundung Schulen Landeshauptstadt Wiesbaden
Gebiet(e) dieser Markterkundung
Fristbeginn 29.11.2018 00:00
Fristende 31.01.2019 00:00
Ansprechpartner Landeshauptstadt Wiesbaden - Schulamt
Herr Reinhard Debus (reinhard.debus@wiesbaden.de)
Schillerplatz 1
65185 Wiesbaden
Verfahrensgegenstand Die Landeshauptstadt Wiesbaden ist Schulträger für insgesamt 76 Schulen. Das Medienzentrum Wiesbaden betreibt im Auftrag
der Landeshauptstadt Wiesbaden seit Sept. 2000 ein geschütztes System zur Bereitstellung von Internetzugängen für alle Wiesbadener Schulen: „WieS@N- Wiesbadener Schulen am Netz“. WieS@N verbindet die öffentlichen Schulen untereinander und stattet sie mit einem mit hohen Sicherheitsstandards versehenen, gemeinsamen und kostenlosen Zugang zum Internet aus. WieS@n wird in regelmäßigen Abständen ausgeschrieben, derzeit wird das Netz von einem Wiesbadener Provider betrieben.
Aktuell sind bereits 44 Schulen an das Glasfasernetz angeschlossen, der Anschluss der Grundschule Nordenstadt ist für Anfang nächstes Jahr geplant.
Ziel dieses Markterkundungsverfahrens ist es festzustellen, ob eine Anbindung der noch nicht an das Glasfasernetz angeschlossenen 31 Schulstandorte, deren derzeitige Anbindung unter der Aufgreifschwelle von 30 Mbit/s je Klasse + 30 Mbit/s für die Verwaltung liegt, in den nächsten 3 Jahren durch ein Unternehmen kostenneutral für die Landeshauptstadt Wiesbaden vorgesehen ist.
Die 31 Schulen nach der Neudefinition der Aufgreifschwelle von 30 Mbit/s je Klasse + 30 Mbit/s für die Verwaltung benötigen eine Anbindung zwischen 180 und 1140 Mbit/s, was nach aktuellem Kenntnisstand nicht gewährleistet werden kann.
Der aktuelle Sonderaufruf für Schulen vom 15.11.2018 bezieht sich auch auf Privatschulen und die Volkshochschulen. Von den Wiesbadener Privatschulen haben sechs Interesse an einer Förderung bekundet. Die Volkshochschule Wiesbaden möchte mit allen 5 Standorten an der Förderung teilnehmen. Die sechs Privatschulen benötigen eine Anbindung nach der Neudefinition der Aufgreifschwelle zwischen 360 Mbit/s und 1050 Mbits, die Volkshochschule benötigt eine Anbindung zwischen 167 Mbit/s und 343 Mbit/s, was nach aktuellem Kenntnisstand nicht gewährleistet werden kann. Die sechs Privatschulen und die Volkshochschule wurden in dieses Markterkundungsverfahren integriert.
Zusatzinformationen zum Verfahrensgegenstand für Markterkundungsverfahren
Dokument(e) Schulliste mit Anzahl Klassen und benötigte Bandbreite: download

Ergebnis

Anzahl Zusendungen 0
Gebiete zu diesem Ergebnis

Sie sind nicht eingeloggt. Bitte melden Sie sich an oder registrieren Sie sich, wenn Sie eine Meldung abgeben möchten.
Registrierung für Bieter/Anbieter