Warnung! Der Browser Internet Explorer wird nicht vollständig unterstützt! Bevorzugte Browser sind Chrome, Firefox und Opera sowie Edge und Safari.

Detailansicht Markterkundung


Name der Markterkundung Schulanbindung Kreis Bergstraße
Gebiet(e) dieser Markterkundung Schulen Kreis Bergstraße
Fristbeginn 13.07.2018 00:00
Fristende 10.09.2018 12:00
Ansprechpartner Landkreis Bergstraße
Herr Thomas Unrath (thomas.Unrath@kreis-bergstrasse.de)
Gräffstraße 5
64646 Heppenheim
Verfahrensgegenstand Der Kreis Bergstraße beabsichtigt die Schulen des Kreises mit Breitbandanschlüssen mit Übertragungsraten von mindestens 1 Gbit/s zu versorgen. Insofern verfolgt der Kreis Bergstraße das Ziel, den Auf- und Ausbau von kabelgebundenen Hochgeschwindigkeitsnetzen zur Breitbandversorgung der Schulen in unterirdisch verlegten Leerrohren in seinem Kreisgebiet voranzutreiben. Die Vorbereitung der Umsetzung der Ausbauplanung macht es nun – nicht zuletzt aus beihilferechtlichen Gründen – notwendig, die Ausbauabsichten der Breitbandanbieter zu aktualisieren.
Zusatzinformationen zum Verfahrensgegenstand für Markterkundungsverfahren Ziel der vorliegenden Markterkundung ist es, die beihilferechtlichen sowie gegebenenfalls förderrechtlichen Voraussetzungen für eine etwaige mit öffentlichen Mitteln geförderte Breitbandausbaumaßnahme herbeizuführen. Abhängig von den Ergebnissen der Markterkundung wird entschieden werden, ob und inwieweit eine geförderte Ausbaumaßnahme in Betracht kommt.
Dieses Markterkundungsverfahren orientiert sich an den Anforderungen des am 03.07.2018 novellierten Bundesförderprogramms. Folgende Angaben bzw. Erklärungen würden wir daher gerne von Ihnen erhalten, wobei alle gelieferten Daten selbstverständlich streng vertraulich behandelt werden:

Vor diesem Hintergrund bitten wir Sie, uns Ihre Ausbauabsichten mitzuteilen, falls folgende Punkte einzeln oder gemeinsam für Ihr Unternehmen zutreffen:

2.1.Ausbauabsichten
a) Beabsichtig Ihr Unternehmen innerhalb der nächsten drei Jahre ohne öffentliche Förderung (Beihilfen) die aufgeführten Schulen im Kreis Bergstraße mit einer vertraglich zu vereinbarenden permanent verfügbaren Downloadrate von mindestens 30Mbit/s je Klasse und einer entsprechenden Uploadrate von mindestens 10Mbit/s je Klasse zzgl. der Verwaltung mit gleichen Down- und Uploadraten anzuschließen?

Falls ja, benennen Sie bitte die vorgesehenen Schulen und die Art deren Anbindung.

b) Beabsichtig Ihr Unternehmen innerhalb der nächsten drei Jahre ohne öffentliche Förderung (Beihilfen) die aufgeführten Schulen im Kreis Bergstraße mit einer vertraglich zu vereinbarenden permanent verfügbaren symmetrischen Down- und Uploadrate von mindestens 30Mbit/s je Klasse zzgl. der Verwaltung mit gleichen Down- und Uploadraten anzuschließen?

Falls ja, benennen sie bitte die vorgesehenen Schulen und die Art deren Anbindung.

2.2.Zu liefernde Unterlagen
Unternehmen, die einen NGA-Breitbandausbau innerhalb der nächsten drei Jahre im Kreisgebiet des Kreises Bergstraße vorsehen, werden gebeten, nach Maßgabe dieser Aufforderung Ihre Absichten zu erklären und durch entsprechende Unterlagen zu belegen. Kartenmaterial zu den Erschließungsabsichten bzw. ein Unternehmensplan (Business-Case) und ein projektspezifischer Meilensteinplan sind direkt im Portal des Bundes „www.breitbandausschreibungen.de“ zu hinterlegen.

Legen Sie hierzu bitte zusätzlich folgende Unterlagen neben und im Zusammenhang mit den unter 2.1. genannten Punkten vor:

a) Angaben zur vorhandenen / geplanten Infrastruktur sowie technischer Lösungen (z.B. NGA-Netzfähigkeit, FTTH-Ausbaufähigkeit). Dabei wird es begrüßt, wenn Angaben zu deren Zuverlässigkeit und Hochwertigkeit (z.B. Langlebigkeit, Upgrade-Fähigkeit, Zahl der Anschlüsse, Möglichkeit zur Entbündelung, Verfügbarkeit symmetrischer Bandbreiten) gemacht werden.

b) Übersichtspläne welche die folgenden Informationen beinhalten:
• Schulen in denen die Versorgung in den nächsten drei Jahren auf über 30 Mbit/s Downloadrate je Klasse zzgl. der Verwaltung ausgebaut werden soll
• Schulen in denen die Versorgung in den nächsten drei Jahren auf über 50 Mbit/s Downloadrate je Klasse zzgl. der Verwaltung aus gebaut werden soll
• Schulen in denen die Versorgung in den nächsten drei Jahren auf über 30 Mbit/s Downloadrate symmetrisch je Klasse zzgl. der Verwaltung ausgebaut werden soll
• Schulen in denen die Versorgung in den nächsten drei Jahren auf über 50 Mbit/s Downloadrate symmetrisch je Klasse zzgl. der Verwaltung ausgebaut werden soll
• Einzugsbereiche und Standorte der letzten Verteilereinrichtungen (z.B. MFG, KVz).

c) Neben den geografischen Informationen müssen die Unterlagen eine Angabe der Download- und der Uploadgeschwindigkeiten je Schule enthalten.

d) einen Unternehmensplan (Business-Case) nebst einem detaillierten Ausbau- und Zeitplan mit Meilensteinen für den Netzausbau sowie Nachweise für eine adäquate Finanzierung oder sonstige Nachweise, die belegen, dass die geplanten Investitionen glaubhaft und plausibel sind.
Dokument(e) Anlage 1: Karte der Schulen im Gebiet: download
Anlage 2: Tabelle der betroffenen Schulen im Gebiet: download

Ergebnis

Anzahl Zusendungen 1
Gebiete zu diesem Ergebnis Schulen Kreis Bergstraße

Sie sind nicht eingeloggt. Bitte melden Sie sich an oder registrieren Sie sich, wenn Sie eine Meldung abgeben möchten.
Registrierung für Bieter/Anbieter