Warnung! Der Browser Internet Explorer wird nicht vollständig unterstützt! Bevorzugte Browser sind Chrome, Firefox und Opera sowie Edge und Safari.

Detailansicht Markterkundung

zurück zur Übersicht
Name der Markterkundung Markterkundung zum eigenwirtschaftlichen Ausbau von Breitbandinfrastrukturen durch Telekommunikationsanbieter und sonstige Netzbetreiber auf dem Territorium der Gemeinde Grünheide/Mark
Fristbeginn 01.09.2016 00:00
Fristende 03.10.2016 00:00
Ansprechpartner Gemeinde Grünheide (Mark)
Frau Claudia Kulosa (c.kulosa@gemeinde-gruenheide.de)
Am Marktplatz 1
15537 Grünheide
Gebiet(e) dieser Markterkundung Territorium der Gemeinde Grünheide (Mark) (Land Brandenburg)
Verfahrensgegenstand Markterkundung zum eigenwirtschaftlichen Ausbau durchTelekommunikationsanbieter und sonstige Netzbetreiber für leistungsfähige Breitbandanschlüsse (≥ 50 Mbit/s) auf dem Territorium Gemeinde Grünheide (Mark) (Land Brandenburg)
Die Gemeinde Grünheide (Mark) bittet potentielle Betreiber elektronischer Kommunikationsnetze mitzuteilen:

- ob sie bereits zu marktüblichen Bedingungen NGA-Breitbanddienste über ein NGA- Breitbandnetz mit einer Downloadgeschwindigkeit von mind. 50 Mbit/s oder mehr im Gemeindegebiet anbieten oder

- ob sie ohne finanzielle Beteiligung der öffentlichen Hand, in den kommenden drei Jahren zu marktüblichen Bedingungen ein NGA-Breitbandnetz für NGA- Breitbanddienste mit einer Downloadgeschwindigkeit von mind. 50 Mbit/s oder mehr im Gemeindegebiet aufbauen werden oder
- ob sie ohne finanzielle Beteiligung der öffentlichen Hand in den kommenden drei Jahren zu marktüblichen Bedingungen ein NGA-konformes FTTB-Breitbandnetz mit einer symmetrischen Übertragungsgeschwindigkeit von mind. 100 Mbit/s oder mehr in den Gewerbegebieten der Gemeinde aufbauen:

Die Angaben müssen mindestens folgende Details enthalten:
- verbindliche Angaben zum technischen Konzept inkl. Übertragungstechnologie, und zur Netzplanung inkl. Backbone-Anbindung,
- Angaben zur Zuverlässigkeit und Hochwertigkeit, Zahl der Anschlüsse und Möglichkeiten zur virtuellen/physischen Entbündelung des NGA-Netzes,
- eine georeferenzierte, straßenzuggenaue Abgrenzung der versorgten Teil-Bereiche, 
- Angaben zur Verfügbarkeit der angebotenen Dienste,
- erreichbare reale Übertragungsraten beim Endkunden im Versorgungsgebiet (symmetrisch für gewerblichen Bedarf),
- erreichbare reale Download-Übertragungsraten von mind. 50 Mbit/s für ausschließlich privaten Endnutzerkreis,
- marktkonformer Endkundenpreis,
-Möglichkeiten der Bereitstellung von symmetrischen Übertragungsraten von mind. 100 Mbit/s für die Industrie- und Gewerbegebiete,
- Projekt- und Zeitplan, insbesondere eine Definition von Meilensteinen in Zeitabständen von nicht länger als 6 Monaten.

Für den Fall eigener Ausbauplanungen in oben näher beschriebenen Gebieten innerhalb der kommenden drei Jahre, wobei der Zeitpunkt der tatsächlichen Inbetriebnahme (Anschaltung von Kunden) des NGA-Netzes maßgeblich ist sind nachfolgende Angaben zu machen::

- rechtsverbindliche und verpflichtende Ausbauerklärung inkl. Projektphasen, Meilensteinplanung und gesicherter Finanzierungsplanung für die Errichtung eines NGA-Netzes in den kommenden drei Jahren,

- rechtsverbindliche und verpflichtende Erklärungen dazu, ob der Aufbau des NGA-Netzes in den kommenden drei Jahren durch die Nutzung bestehender alternativer Infrastrukturen im Sinne von § 77b TKG oder durch die Inanspruchnahme vorabregulierter Vorleistungen oder eines bezuschussten Darlehens erfolgen wird (vgl. § 4 Abs. 2 NGA-RR),

- rechtsverbindliche und verpflichtende Ausbauerklärung inkl. Projektphasen, Meilensteinplanung und gesicherter Finanzierungsplanung für die Errichtung eines NGA-Breitbandnetzes in den kommenden drei Jahren (sofern vorgesehen),

- Angaben zur Zuverlässigkeit und Hochwertigkeit, Zahl der Anschlüsse, Möglichkeiten zur virtuellen/physischen Entbündelung des geplanten NGA-Breitbandnetzes bzw. des ultraschnellen Breitbandnetzes, einschließlich Beschreibung der geplanten technischen Lösung und Angaben zur gesicherten Finanzierung,

- detaillierte, georeferenzierte kartografische Darstellung aller Ausbauplanungen im Gemeindegebiet unter Angabe der Mindestbandbreiten bei den Endkunden

- Um zu vermeiden, dass ein Ausbauvorhaben zwar bekundet, dann tatsächlich jedoch nicht innerhalb der kommenden drei Jahre realisiert wird, behält sich die ausschreibende Stelle vor, von jedem Unternehmen, das Interesse an einem Eigenausbau eines NGA-Breitbandnetzes zeigt, zur Glaubhaftmachung des Ausbauvorhabens weitergehende Nachweise zu verlangen.
Zusatzinformationen zum Verfahrensgegenstand für Markterkundungsverfahren Die Gemeinde Grünheide (Mark)beabsichtigt in den kommenden Jahren für private Haushalte, sowie gewerbliche und gesellschaftliche Einrichtungen leistungsfähige Breitbandanschlüsse flächendeckend bedarfsgerecht zur Verfügung zu stellen.
Das laufende Markterkundungsverfahren soll den Ist-Zustand und die Verfügbarkeit der Breitbandanschlüsse erfassen und im Weiteren noch bestehende Defizitbereiche erfassen. Für die festgestellten unterversorgten Planungsgebiete sollen im Nachgang weitere Ausbaumaßnahmen ggf. über Förderanträge (Mittel aus der Richtlinie des Bundes zum Breitbandausbau vom 22.10.2015) initiiert werden.
Ein Aufwendungsersatz für die Verfahrensteilnahme wird nicht gewährt.

Ausführliche Informationen zu den Gebieten erhalten Sie, wenn Sie sich einloggen.

Sie sind nicht eingeloggt. Bitte melden Sie sich an oder registrieren Sie sich, wenn Sie eine Meldung abgeben möchten.
Registrierung für Bieter/Anbieter