Detailansicht Konzessionsbekanntmachung


Name und Adressen Kreis Siegen-Wittgenstein
Herr Christoph Speicher (vergabe.service@siegen-wittgenstein.de)
Koblenzer Straße 73
57072 Siegen
Weitere Auskünfte erteilen / erteilt (Kontaktstelle) Kreis Siegen-Wittgenstein
Herr Christoph Speicher (vergabe.service@siegen-wittgenstein.de)
Koblenzer Straße 73
57072 Siegen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen an Kreis Siegen-Wittgenstein
Herr Christoph Speicher (vergabe.service@siegen-wittgenstein.de)
Koblenzer Straße 73
57072 Siegen
Art des öffentlichen Auftraggebers / Konzessionsgebers Einrichtung des öffentlichen Rechts
Wenn andere:
Haupttätigkeit(en) Allgemeine Öffentliche Verwaltung
Wenn andere Tätigkeit:
Vergabe im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber Nein
Bezeichnung Förderung von Aufbau und Betrieb von NGA-Breitbandinfrastrukturen zur Erschließung von unterversorgten Gebieten auf Basis des sog. Wirtschaftlichkeitslückenmodells durch den Kreis Siegen-Wittgenstein
Beschreibung der Beschaffung
Art der Konzession Dienstleistungskonzession
Ort der Ausführung / Erfüllungsort Kreis Siegen-Wittgenstein
NUTS-Code DEA5A,
Gebiet(e) Kreis Siegen-Wittgenstein 2018
Art des Konzessionsverfahrens Einstufiges Verfahren
Das Konzessionsverfahren wird an den Vorschriften der Verordnung über die Vergabe öffentlicher Aufträge (VgV) zum Ablauf des Verhandlungsverfahrens mit Teilnahmewettbewerb ausgerichtet. Nein
Es ist beabsichtigt Verhandlungen durchzuführen. Nein
Art der Veröffentlichung der Ausschreibung auf www.breitbandausschreibungen.de Lediglich Veröffentlichung/Hinterlegung vorhandener Ausschreibungsdokumente
Fristbeginn 09.12.2019 15:40
Fristende 31.01.2020 10:00
Verlinkung zu einer externen Website Link
Angaben zur Konzession
CPV-Code (Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge) 32412000-4
Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen Nein
Aufteilung in Lose: Ja
Angebote sind möglich für
Maximale Anzahl an Losen (falls ausgewählt)
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: Nein
Optionen Ja
Beschreibung der Optionen Option des Auftraggebers besteht, auf das indikative Angebot den Zuschlag zu erteilen.
Geschätzter Gesamtwert ohne MwSt
Gesamtmenge- bzw. -umfang
Laufzeit in Monaten 84
Beginn der Ausführung
Ende der Ausführung
Dieser Auftrag kann verlängert werden Nein
Anzahl der möglichen Verlängerungen 0
Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen, Angabe der erforderlichen Informationen und Dokumente:
• Eigenerklärung des Bieters, dass keine der in § 42 VgV in Verbindung mit §§ 123, 124 des Gesetzes gegen Wettbewerbsbeschränkungen (GWB) genannten Ausschlussgründe vorliegen, die die Zuverlässigkeit des
Bieters in Frage stellen;
• Eigenerklärung des Bieters, dass in den letzten zwei Jahren keine Verstöße gegen einschlägige Normen des Schwarzarbeitsbekämpfungsgesetzes, des Arbeitsnehmerentsendegesetzes und des Mindestlohngesetzes vorliegen;
• Eigenerklärung des Bieters, dass die Verpflichtung zur Zahlung von Steuern und Abgaben sowie der Beiträge zur gesetzlichen Sozialversicherung, soweit sie der Pflicht zur Beitragszahlung unterfallen, ordnungsgemäß erfüllt wurden;
• Eigenerklärung des Bieters, dass über das Vermögen des Unternehmens das Insolvenzverfahren oder ein vergleichbares gesetzlich geregeltes Verfahren nicht eröffnet, eine Eröffnung nicht beantragt oder ein Antrag mangels Masse abgelehnt worden ist und sich das Unternehmen nicht in Liquidation befindet;
• Unternehmensprofil des Bieters (Dauer des Firmenbestehens bzw. Angabe des Gründungsjahres, gewählte Gesellschaftsform sowie gegenwärtige Anzahl sozialversicherungspflichtiger Arbeitnehmer);
Zum Nachweis der Befähigung und Erlaubnis zur Berufsausübung hat der Bieter folgende Nachweise zu
erbringen:
• Meldebestätigung nach § 6 Telekommunikationsgesetz (TKG);
• Soweit eine Eintragungspflicht besteht: Auszug aus dem Berufs- und Handelsregister (nicht älter als 2 Jahre).
Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien, Angabe der erforderlichen Informationen undDokumente:
• Eigenerklärung über den Gesamt-Nettoumsatz des Unternehmens bezogen auf die letzten drei (3) abgeschlossenen Geschäftsjahre;
• Eigenerklärung über den Netto-Umsatz des Unternehmens bezüglich der besonderen Leistungsart, die Gegenstand dieser Ausschreibung ist, in den letzten drei (3) abgeschlossenen Geschäftsjahren;
• Eigenerklärung oder – soweit nicht durch verfügbare Mittel gedeckt – Bestätigung eines Finanzierungspartners bzw. Finanzdienstleisters, dass die privat zu erbringenden Investitionen abgedeckt;
• Nachweis über das Vorliegen einer Betriebshaftpflichtversicherung (Deckung über EUR 3 Mio. für Personenschäden und über EUR 3 Mio. für Sachschäden).
Technische und berufliche Leistungsfähigkeit Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien, Angabe der erforderlichen Informationen undDokumente:
• Benennung von mindestens drei (3) Referenzen vergleichbarer Projekte aus den letzten fünf (5) Jahren mit einer kurzen Beschreibung des Projektes, des Gesamt-/ Auftragswertes, dem jeweiligen Leistungszeitraum sowie der Bezeichnung des jeweiligen Auftraggebers und Auftragsortes einschließlich der Benennung eines Ansprechpartners sowie entsprechender Kontaktdaten.
Angaben über vorbehaltene Konzessionen
Die Erbringung der Dienstleistung ist einem besonderen Berufsstand vorbehalten Nein
Falls ja, bitte erläutern
Pflicht zur Angabe der Namen und beruflichen Qualifikationen der Mitarbeiter, die für die Ausführung der betreffenden Konzession eingesetzt werden Ja
Geforderte Kautionen und Sicherheiten
Wesentliche Finanzierungs- und Zahlungsbedingungen und/oder Verweis auf die maßgeblichen Vorschriften
Sonstige besondere Bedingungen Hinweispflicht nach dem TVgG-NRW:
Auftragnehmer, Nachunternehmer bzw. Verleiher von Arbeitskräften unterliegen u. a. den Vorgaben des Gesetzes über die Sicherung von Tariftreue und Sozialstandards sowie fairen Wettbewerb bei der Vergabe öffentlicher Aufträge (Tariftreue- und Vergabegesetz NRW - TVgG-NRW) vom 22.03.2018. Die geforderten Vertragsbedingungen nach § 2 TVgG-NRW zu Tariftreue und Mindestentlohnung, sind Bestandteil des Angebots. Es wird darauf hingewiesen, dass sich die Besonderen Vertragsbedingungen nach § 2 TVgG NRW zur Einhaltung des Mindestlohngesetzes (Ziffer 1.3 i. V. m. Ziffer 1c) nicht auf Beschäftigte beziehen, die bei einem Bieter oder Nachunternehmer im EU-Ausland tätig sind und die Leistung im EU-Ausland erbringen (EuGH, 18.09.2014, Aktenzeichne C-549-13).
Zuschlagskriterien und Gewichtung Die Konzession wird vergeben auf der Grundlage der nachstehenden Kriterien:
• Kriterium: Wirtschaftlichkeitslücke (50 %)
• Kriterium: Zeitplan (20 %)
• Kriterium: Endkundenpreise Privatkundenprodukt (10 %)
• Kriterium: Endkundenpreise Gewerbekundenprodukt (10 %)
• Kriterium: Endkundenpreise Schulprodukt (5 %)
• Kriterium: Alternative Netztechnologien und Verlegemethoden (5 %)
Frühere Bekanntmachung(en) derselben Konzession Nein
Bedingungen für den Erhalt von Ausschreibungs- und ergänzenden Unterlagen bzw. der Beschreibung Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter: https://www.meinauftrag.rib.de/public/DetailsByPlatformIdAndTenderId/platformId/3/tenderId/86140
Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge 31.01.2020 10:00
Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge eingereicht werden können Deutsch
Bindefrist des Angebots
Tag der Öffnung der Angebote
Personen, die bei der Öffnung der Angebote anwesend sein dürfen
Der Gegenstand steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der Europäischen Union finanziert wird Nein
Angabe der Vorhaben und/oder Programme
Zusätzliche Angaben Bewerbungen oder gegebenenfalls Angebote sind einzureichen elektronisch via: https://my.vergabe.rib.de
Im Rahmen der elektronischen Kommunikation ist die Verwendung von Instrumenten und Vorrichtungen erforderlich, die nicht allgemein verfügbar sind. Ein uneingeschränkter und vollständiger direkter Zugang zu diesen Instrumenten und Vorrichtungen ist gebührenfrei möglich unter: https://my.vergabe.rib.de
Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/ Nachprüfungsverfahren angeben Vergabekammer Westfalen bei der Bezirksregierung Münster
Frau Ingeborg Diemon-Wies (poststelle@brms.nrw.de)
Albrecht-Thaer-Straße 9
48247 Münster
Einlegung von Rechtsbehelfen Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:
Ob sich die Vergabekammer für zuständig erklären wird, kann der Auftraggeber naturgemäß nicht für die Vergabekammer entscheiden. Die Entscheidung obliegt ausschließlich der Vergabekammer.
Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt Vergabekammer Westfalen bei der Bezirksregierung Münster
Frau Ingeborg Diemon-Wies (poststelle@brms.nrw.de)
Albrecht-Thaer-Straße 9
48247 Münster
Tag der Absendung dieser Bekanntmachung 09.12.2019 15:40

Sie sind nicht eingeloggt. Bitte melden Sie sich an oder registrieren Sie sich, wenn Sie eine Meldung abgeben möchten.
Registrierung für Bieter/Anbieter