Warnung! Der Browser Internet Explorer wird nicht vollständig unterstützt! Bevorzugte Browser sind Chrome, Firefox und Opera sowie Edge und Safari.

Detailansicht Konzessionsvergabe


Bezeichnung Cluster Ost - Förderung von Aufbau und Betrieb von NGA-Breitbandinfrastrukturen zur Erschließung vonunterversorgten Gebieten auf Basis des sog. Wirtschaftlichkeitslückenmodells
Fristbeginn 20.03.2019 15:00
Fristende 30.04.2019 10:00
Gebiet(e) Kreis Paderborn_gesamt
Art des Ausschreibungsverfahrens Verhandlungsverfahren
Art der Veröffentlichung der Ausschreibung auf www.breitbandausschreibungen.de Lediglich Veröffentlichung/Hinterlegung vorhandener Ausschreibungsdokumente
Verlinkung zu externer Website Link
Name, Adressen und Kontaktstelle Kreis Paderborn
Herr Jürgen Leutnant (submissionsstelle@kreis-paderborn.de)
Aldegreverstr. 10-14
33102 Paderborn
Weitere Auskünfte erteilen (Ansprechpartner) Kreis Paderborn
Herr Jürgen Leutnant (submissionsstelle@kreis-paderborn.de)
Aldegreverstr. 10-14
33102 Paderborn
Ausschreibungs- und ergänzende Unterlagen (einschließlich Unterlagen für den wettbewerblichen Dialog und ein dynamisches Beschaffungssystem) verschicken Kreis Paderborn
Herr Jürgen Leutnant (submissionsstelle@kreis-paderborn.de)
Aldegreverstr. 10-14
33102 Paderborn
Angebote oder Teilnahmeanträge sind zu richten an Kreis Paderborn
Herr Jürgen Leutnant (submissionsstelle@kreis-paderborn.de)
Aldegreverstr. 10-14
33102 Paderborn
Art des öffentlichen Auftraggebers Regional- oder Lokalbehörde
Wenn Sonstige:
Haupttätigkeit(en) allgemeine öffentliche Verwaltung
Wenn Sonstiges:
Auftragsvergabe im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber Nein
Bezeichnung des Auftrags durch den öffentlichen Auftraggeber Cluster Ost - Förderung von Aufbau und Betrieb von NGA-Breitbandinfrastrukturen zur Erschließung von unterversorgten Gebieten auf Basis des sog. Wirtschaftlichkeitslückenmodells
Art des Auftrags Dienstleistung
Ort der Ausführung, Lieferung bzw. Dienstleistung Diese Konzession ist in Lose aufgeteilt:
Los 1 - Bad Lippspringe
Los 2 - Altenbeken
Los 3 - Paderborn
Los 4 - Borchen
Los 5 - Lichtenau
Los 6 - Bad Wünnenberg
NUTS-Code DEA47
Angaben zum öffentlichen Auftrag, zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem (DBS)
Angaben zur Rahmenvereinbarung
Kurze Beschreibung des Auftrags oder Beschaffungsvorhabens Im Gebiet des Auftraggebers ist derzeit eine Breitbandversorgung mit Telekommunikationsdiensten nicht flächendeckend oder nur mit niedrigen Übertragungsraten verfügbar. Der Auftraggeber hat ein Interesse daran, dass die festgestellte Unterversorgung beseitigt wird. Da der erforderliche, flächendeckende Netzausbau aufgrund der damit verbundenen Kosten für ein privatwirtschaftliches Unternehmen im Rahmen geschäftsüblicher Netzausbauplanungen wirtschaftlich nicht realisierbar ist, ist der Auftraggeber bereit,den Ausbau in Übereinstimmung mit den gesetzlichen Vorgaben, insbesondere denen des Beihilfe-und Vergaberechts, durch die Gewährung einer Investitionsbeihilfe zu unterstützen.
Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV-Code) 32412000
Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen (GPA): Nein
Aufteilung des Auftrags in Lose: Ja
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: Ja
Geschätzter Wert ohne MwSt 41.047.062,00 Euro
Gesamtmenge- bzw. -umfang
Optionen Nein
Beschreibung der Optionen
Dieser Auftrag kann verlängert werden Nein
Anzahl der möglichen Verlängerungen 0
Vertragslaufzeit in Monaten 84
Beginn der Auftragsausführung
Ende der Auftragsausführung
Geforderte Kautionen und Sicherheiten
Wesentliche Finanzierungs- und Zahlungsbedingungen und/oder Verweis auf die maßgeblichen Vorschriften
Rechtsform der Bietergemeinschaft, an die der Auftrag vergeben wird
Sonstige besondere Bedingungen
Persönliche Lage des Wirtschaftsteilnehmers sowie Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen, Angabe der erforderlichen Informationen und Dokumente:
Nichtvorliegen von Ausschlussgründen sowie Befähigung und Erlaubnis zur Berufsausübung:
• Eigenerklärung des Bewerbers, dass keine der in § 42 VgV in Verbindung mit §§ 123, 124 des Gesetzes gegen Wettbewerbsbeschränkungen (GWB) genannten Ausschlussgründe vorliegen, die die Zuverlässigkeit des Bewerbers in Frage stellen;
• Eigenerklärung des Bewerbers, dass in den letzten zwei Jahren keine Verstöße gegen einschlägige Normen des Schwarzarbeitsbekämpfungsgesetz, das Arbeitsnehmerentsendegesetz und das Mindestlohngesetz vorliegen;
• Eigenerklärung des Bewerbers, dass die Verpflichtung zur Zahlung von Steuern und Abgaben sowie der Beiträge zur gesetzlichen Sozialversicherung, soweit sie der Pflicht zur Beitragszahlung unterfallen, ordnungsgemäß erfüllt wurden;
• Eigenerklärung des Bewerbers, dass über das Vermögen des Unternehmens das Insolvenzverfahren oder ein vergleichbares gesetzlich geregeltes Verfahren nicht eröffnet, eine Eröffnung nicht beantragt oder ein Antrag mangels Masse abgelehnt worden ist und sich das Unternehmen nicht in Liquidation befindet;
• Unternehmensprofil des Bewerbers (Dauer des Firmenbestehens bzw. Angabe des Gründungsjahres, gewählte Gesellschaftsform sowie gegenwärtige Anzahl sozialversicherungspflichtiger Arbeitnehmer);
• Meldebestätigung nach § 6 Telekommunikationsgesetz (TKG);
• Ggf. Auszug aus dem Berufs- und Handelsregister
Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien, Angabe der erforderlichen Informationen und Dokumente:
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien, Angabe der erforderlichen Informationen und Dokumente:
- Eigenerklärung über den Gesamt-Nettoumsatz des Unternehmens bezogen auf die letzten drei (3) abgeschlossenen Geschäftsjahre;
- Eigenerklärung über den Netto-Umsatz des Unternehmens bezüglich der besonderen Leistungsart, die Gegenstand dieser Ausschreibung ist, in den letzten drei (3) abgeschlossenen Geschäftsjahren;
- Eigenerklärung und – soweit nicht durch verfügbare Mittel gedeckt – Bestätigung eines Finanzierungspartners bzw. Finanzdienstleisters, dass die privat zu erbringenden Investitionen abgedeckt sind;
- Nachweis über das Vorliegen einer Betriebshaftpflichtversicherung. Falls keine Berufshaftpflichtversicherung vorliegt, so sind die Angaben unter Ziffer B.IV. der "Eigenerklärung zur Eignung" (Anlage A.2, welche den Bewerbern zur Verfügung gestellt wird) zu berücksichtigen.
Technische Leistungsfähigkeit Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien, Angabe der erforderlichen Informationen und Dokumente:
- Benennung von mindestens drei (3) Referenzen vergleichbarer Projekte aus den letzten fünf (5) Jahren mit einer kurzen Beschreibung des Projektes, des Gesamt-/Auftragswertes, dem jeweiligen Leistungszeitraumsowie der Bezeichnung des jeweiligen Auftraggebers und -ortes einschließlich der Benennung eines Ansprechpartners sowie entsprechender Kontaktdaten.
Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
Die Erbringung der Dienstleistung ist einem besonderen Berufsstand vorbehalten Nein
Juristische Personen müssen die Namen und die beruflichen Qualifikationen der Personen angeben, die für die Erbringung der Dienstleistung verantwortlich sind Ja
Beschränkung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer, die zur Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden
Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs
Zuschlagskriterien und Gewichtung Die Konzession wird vergeben auf der Grundlage der nachstehenden Kriterien:
Kriterium: Wirtschaftlichkeitslücke 50 %
Kriterium: Zeitplan 15 %
Kriterium: Endkundenpreis Privatkundenprodukt 10 %
Kriterium: Endkundenpreis Geschäftskundenprodukt 10 %
Kriterium: Vertragsänderungen 10 %
Kriterium: Alternative Netztechnologien und Verlegemethoden 5 %
Eine elektronische Auktion wird durchgeführt Nein
Aktenzeichen beim öffentlichen Auftraggeber
Frühere Bekanntmachung(en) desselben Auftrags Nein
Bedingungen für den Erhalt von Ausschreibungs- und ergänzenden Unterlagen bzw. der Beschreibung Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und vollständigen direkten Zuganggebührenfrei zur Verfügung unter: https://www.deutsche-evergabe.de/dashboards/dashboard_off/f2960912-f94b-4c82-802e-1903afbcf560
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Bewerbungen oder gegebenenfalls Angebote sind einzureichen elektronisch via: https://www.deutsche-evergabe.de/
Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge 30.04.2019 10:00
Tag der Absendung der Aufforderungen zur Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge verfasst werden können Deutsch
Bindefrist des Angebots
Tag der Öffnung der Angebote
Personen, die bei der Öffnung der Angebote anwesend sein dürfen
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag Nein
Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der Europäischen Union finanziert wird Nein
Angabe der Vorhaben und/oder Programme
Zusätzliche Angaben
Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/ Nachprüfungsverfahren -
Einlegung von Rechtsbehelfen Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Vergabekammer Westfalen bei der Bezirksregierung Münster
Albrecht-Thaer-Straße 9
48147 Münster
Deutschland
Telefon: +49 2514111691
Fax: +49 2514112165
E-Mail: vergabekammer@bezreg-muenster.nrw.de
Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt Kreis Paderborn
Herr Jürgen Leutnant (submissionsstelle@kreis-paderborn.de)
Aldegreverstr. 10-14
33102 Paderborn
Tag der Absendung dieser Bekanntmachung 20.03.2019 15:00
Dokument(e) EU-Bekanntmachung: download

Sie sind nicht eingeloggt. Bitte melden Sie sich an oder registrieren Sie sich, wenn Sie eine Meldung abgeben möchten.
Registrierung für Bieter/Anbieter