Warnung! Der Browser Internet Explorer wird nicht vollständig unterstützt! Bevorzugte Browser sind Chrome, Firefox und Opera sowie Edge und Safari.

Detailansicht Konzessionsvergabe


Bezeichnung Aufbau eines flächendeckenden Breitbandnetzes in den unterversorgten Gebieten der Stadt Aachen
Fristbeginn 27.08.2018 00:00
Fristende 24.09.2018 23:59
Gebiet(e) Stadt Aachen
Art des Ausschreibungsverfahrens Verhandlungsverfahren
Art der Veröffentlichung der Ausschreibung auf www.breitbandausschreibungen.de Ausfüllen und Veröffentlichung der Ausschreibungsinformationen auf www.breitbandausschreibungen.de
Verlinkung zu externer Website Link
Name, Adressen und Kontaktstelle Zentrale Vergabestelle der Stadt Aachen, B 03/30
Herr Daniel Engelen (vergabestelle@mail.aachen.de)
Lagerhausstraße 20
52064 Aachen
Weitere Auskünfte erteilen (Ansprechpartner) Zentrale Vergabestelle der Stadt Aachen, B 03/30
Herr Daniel Engelen (vergabestelle@mail.aachen.de)
Lagerhausstraße 20
52064 Aachen
Ausschreibungs- und ergänzende Unterlagen (einschließlich Unterlagen für den wettbewerblichen Dialog und ein dynamisches Beschaffungssystem) verschicken Zentrale Vergabestelle der Stadt Aachen, B 03/30
Herr Daniel Engelen (vergabestelle@mail.aachen.de)
Lagerhausstraße 20
52064 Aachen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind zu richten an Zentrale Vergabestelle der Stadt Aachen, B 03/30
Herr Daniel Engelen (vergabestelle@mail.aachen.de)
Lagerhausstraße 20
52064 Aachen
Art des öffentlichen Auftraggebers Regional- oder Lokalbehörde
Wenn Sonstige:
Haupttätigkeit(en) allgemeine öffentliche Verwaltung
Wenn Sonstiges:
Auftragsvergabe im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber Nein
Bezeichnung des Auftrags durch den öffentlichen Auftraggeber Aufbau eines flächendeckenden Breitbandnetzes in den unterversorgten Gebieten der Stadt Aachen
Referenznummer der Bekanntmachung: 2018/491
Art des Auftrags Dienstleistung
Ort der Ausführung, Lieferung bzw. Dienstleistung Aachen
NUTS-Code DEA2D
Angaben zum öffentlichen Auftrag, zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem (DBS)
Angaben zur Rahmenvereinbarung
Kurze Beschreibung des Auftrags oder Beschaffungsvorhabens Ziel der Stadt Aachen ist der Aufbau eines flächendeckenden Breitbandnetzes (Netz der nächsten Generation =Next Generation Access, nachfolgend als „NGA“ bezeichnet) in den unterversorgten Gebieten der Stadt Aachen
Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV-Code) 32571000
Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen (GPA): Nein
Aufteilung des Auftrags in Lose: Nein
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: Nein
Geschätzter Wert ohne MwSt
Gesamtmenge- bzw. -umfang
Optionen Nein
Beschreibung der Optionen
Dieser Auftrag kann verlängert werden Nein
Anzahl der möglichen Verlängerungen 0
Vertragslaufzeit in Monaten 84
Beginn der Auftragsausführung
Ende der Auftragsausführung
Geforderte Kautionen und Sicherheiten
Wesentliche Finanzierungs- und Zahlungsbedingungen und/oder Verweis auf die maßgeblichen Vorschriften
Rechtsform der Bietergemeinschaft, an die der Auftrag vergeben wird
Sonstige besondere Bedingungen
Persönliche Lage des Wirtschaftsteilnehmers sowie Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister Mit dem Teilnahmeantrag sind vorzulegen:
— Auszug aus dem Berufs- oder Handelsregister, der nicht älter als 3 Monate
Ab dem Tag der Veröffentlichung der Bekanntmachung ist.
— Nachweis der Meldung nach § 6 des Telekommunikationsgesetzes,
— Eigenerklärung zur Eignung (nach beigefügtem Muster)
Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit Mit dem Teilnahmeantrag sind vorzulegen:
— Vorlage einer entsprechenden Bankauskunft/Bankerklärung, die nicht älter
Als 3 Monate ab dem Tag der Veröffentlichung der Bekanntmachung ist.
— Vorlage eines handelsrechtlichen Jahresabschlusses im Rahmen der Veröffentlichungspflicht desUnternehmens für das Jahr 2017, sofern bereits vorliegend; andernfalls für das Jahr 2016, sofern dasUnternehmen seit dieser Zeit besteht.
— Erklärung über den Umsatz des Unternehmens/ der Bietergemeinschaft in
Den letzten drei Geschäftsjahren, sofern das Unternehmen/ die Bietergemeinschaft
Bereits seit dieser Zeit besteht; andernfalls Erklärung über den Umsatz des Unternehmens bezüglich derentsprechenden Dienstleistungen seit Bestehen des Unternehmens.
— Der Bieter hat in mindestens einem der letzten 3 Geschäftsjahre einen jährlichen Gesamtumsatz vonmindestens 4 Mio. EUR anzugeben; andernfalls erfolgt der Ausschluss.
Technische Leistungsfähigkeit Mit dem Teilnahmeantrag sind vorzulegen:
— Vorlage einer Liste der wesentlichen in den letzten 3 Jahren erbrachten Leistungen bei FTTB-Referenzprojekten von bereits durchgeführten NGANetzbau-Projekten bzgl. des Netzbetriebs, desNetzausbaus und des Dienste-Angebotes für Endkunden mit Angabe des Leistungszeitraums, des UngefährenAuftragswertes und der Art der Leistung (Netzbetrieb, Netzbau und/oder Dienste); sofern das Unternehmennoch keine 3 Jahre besteht, entsprechender Referenzen seit Bestehen des Unternehmens
— Mindestens ein Netzausbauprojekt muss innerhalb von 24 Monaten fertigestellt worden sein. Dieses Projektmuss mindestens 300 Endkunden (inkl. Gewerbekunden) angeschlossen haben.
— Die Referenzprojekte müssen nachweisen, dass der Bieter in der Lage ist eine größere Menge von Kundenzu versorgen: Daher ist der Betrieb eines Netzes mit mindestens 500 Endkunden (inkl. Gewerbekunden)nachzuweisen.
— Vorlage der Beschreibung der Maßnahmen des Unternehmens zur Gewährleistung der Bau- und Betriebsqualität
Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
Die Erbringung der Dienstleistung ist einem besonderen Berufsstand vorbehalten Nein
Juristische Personen müssen die Namen und die beruflichen Qualifikationen der Personen angeben, die für die Erbringung der Dienstleistung verantwortlich sind Nein
Beschränkung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer, die zur Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden
Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs
Zuschlagskriterien und Gewichtung Die Konzession wird vergeben auf der Grundlage der Kriterien, die in den Ausschreibungsunterlagen, derAufforderung zur Angebotsabgabe oder zur Verhandlung bzw. in der Beschreibung zum wettbewerblichenDialog aufgeführt sind
Eine elektronische Auktion wird durchgeführt Nein
Aktenzeichen beim öffentlichen Auftraggeber 2018/491
Frühere Bekanntmachung(en) desselben Auftrags Nein
Bedingungen für den Erhalt von Ausschreibungs- und ergänzenden Unterlagen bzw. der Beschreibung Die Ausschreibungsunterlagen sind vor Abgabe des Teilnahmeantrags zwingend herunterzuladen unter: http://www.evergabe.nrw.de/VMPCenter/.
Die Weitergabe der Ausschreibungsunterlagen an Dritte sowie die gewerbliche Nutzung derAusschreibungsunterlagen sind nicht gestattet.
Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge 24.09.2018 23:59
Tag der Absendung der Aufforderungen zur Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge verfasst werden können Deutsch
Bindefrist des Angebots
Tag der Öffnung der Angebote
Personen, die bei der Öffnung der Angebote anwesend sein dürfen
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag Nein
Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der Europäischen Union finanziert wird Nein
Angabe der Vorhaben und/oder Programme
Zusätzliche Angaben Die Ausschreibungsunterlagen sind vor Abgabe des Teilnahmeantrags zwingend herunterzuladen unter: https://www.vergaben-wirtschaftsregion-aachen.de/VMPSatellite/public/company/project/13139/de/overview.
Die Weitergabe der Ausschreibungsunterlagen an Dritte sowie die gewerbliche Nutzung derAusschreibungsunterlagen sind nicht gestattet.
Bei fremdsprachigen Dokumenten ist zusätzlich eine beglaubigte Übersetzung in die Verfahrenssprache(Deutsch) beizufügen.
Die in dieser Bekanntmachung geforderten Eignungsnachweise sind bei Bietergemeinschaften jeweils von allenMitgliedern vorzulegen.
Der Auftraggeber behält sich vor, den Zuschlag im Rahmen des anschließenden Verhandlungsverfahrens aufdas Erstangebot zu erteilen.
Auskünfte über die Ausschreibungsunterlagen sind schriftlich, per Fax oder per E-Mail spätestens 5Kalendertage vor Ablauf der Teilnahmefrist zu beantragen.
Die vorliegende Bekanntmachung betrifft die Vergabe einer Dienstleistungskonzession. Für die Vergabe vonKonzessionen sind in § 149 des Gesetzes gegen Wettbewerbsbeschränkungen (GWB) Ausnahmetatbeständegeregelt, wonach bestimmte Konzessionen von dem Anwendungsbereich des förmlichen EU- bzw. GWB-Vergaberecht ausgenommen sind. Anwendbar ist im vorliegenden Fall § 149 Nr. 8 GWB, wonach dasförmliche Vergaberecht nicht anwendbar ist auf Konzessionen, die hauptsächlich dazu dienen, einemKonzessionsgeber im Sinne des § 101 Abs. 1 Nr. 1 GWB die Bereitstellung oder den Betrieb öffentlicher Kommunikationsnetze oder die Bereitstellung eines oder mehrerer elektronischer Kommunikationsdienstefür die Öffentlichkeit zu ermöglichen. Dieser Ausnahmetatbestand ist im vorliegenden Fall einschlägig.Daher sind die EU-Vergaberichtlinien, das GWB-Vergaberecht, die Konzessionsvergabeverordnung undsonstige Rechtsgrundlagen des förmlichen Vergaberechts im vorliegenden Verfahren nicht anwendbar.Ein Nachprüfungsverfahren vor einer Vergabekammer ist daher nicht statthaft. Auch andere spezifischvergaberechtliche Rechtsbehelfe sind nicht einschlägig. Gleichwohl orientiert sich die vorliegendeAusschreibung an den Grundsätzen der Transparenz und Gleichbehandlung. Ein Rechtsanspruch auf dieAnwendung vergaberechtlicher Vorschriften wird hierdurch indes nicht begründet. Dies gilt auch, selbst wenn indieser Bekanntmachung Begriffe wie „Konzession“ bzw. „Auftrag“, „Teilnahmeantrag“ etc. verwendet werden.
Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/ Nachprüfungsverfahren Es wird verwiesen auf V.3). Da der Ausnahmetatbestand aus § 149 Nr. 8 GWB eingreift und die Vergabe außerhalb des förmlichen EU-Vergaberechts erfolgt, ist ein spezifisch vergaberechtlicher Rechtsweg zu der Vergabekammer nicht eröffnet.
Herr Daniel Engelen (vergabestelle@mail.aachen.de)
Lagerhausstraße 20
52064 Aachen
Einlegung von Rechtsbehelfen Es wird verwiesen auf V.3). Da der Ausnahmetatbestand aus § 149 Nr. 8 GWB eingreift und die Vergabe außerhalb des förmlichen EU-Vergaberechts erfolgt, ist ein spezifisch vergaberechtlicher Rechtsweg zu der Vergabekammer nicht eröffnet.
Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt Zentrale Vergabestelle der Stadt Aachen, B 03/30
Herr Daniel Engelen (vergabestelle@mail.aachen.de)
Lagerhausstraße 20
52064 Aachen
Tag der Absendung dieser Bekanntmachung 27.08.2018 00:00
Dokument(e) Vergabeunterlagen: download

Sie sind nicht eingeloggt. Bitte melden Sie sich an oder registrieren Sie sich, wenn Sie eine Meldung abgeben möchten.
Registrierung für Bieter/Anbieter