Warnung! Der Browser Internet Explorer wird nicht vollständig unterstützt! Bevorzugte Browser sind Chrome, Firefox und Opera sowie Edge und Safari.

Detailansicht Konzessionsvergabe


Bezeichnung NGA- Ausbau Wir4 Region
Fristbeginn 14.03.2018 07:05
Fristende 12.04.2018 12:00
Gebiet(e) Wir4 - Region: Kamp-Lintfort, Moers, Neukirchen-Vluyn, Rheinberg
Art des Ausschreibungsverfahrens Verhandlungsverfahren
Art der Veröffentlichung der Ausschreibung auf www.breitbandausschreibungen.de Ausfüllen und Veröffentlichung der Ausschreibungsinformationen auf www.breitbandausschreibungen.de
Verlinkung zu externer Website Link
Name, Adressen und Kontaktstelle ENNI Stadt & Service Niederrhein AöR
Frau Julia Haala (jhaala@enni.de)
Am Jostenhof 7-9
47441 Moers
Weitere Auskünfte erteilen (Ansprechpartner) Melz Gercke
Frau Meike Hütter (M.Huetter@melzgercke.de)
Ständehausstr. 10/11
30159 Hannover
Ausschreibungs- und ergänzende Unterlagen (einschließlich Unterlagen für den wettbewerblichen Dialog und ein dynamisches Beschaffungssystem) verschicken ENNI Stadt & Service Niederrhein AöR
Frau Julia Haala (jhaala@enni.de)
Am Jostenhof 7-9
47441 Moers
Angebote oder Teilnahmeanträge sind zu richten an Melz Gercke Rechtsanwälte Partnerschaft mbB
Frau Meike Hütter (m.huetter@melzgercke.de)
Ständehausstr. 10/11
30159 Hannover
Art des öffentlichen Auftraggebers Einrichtung des öffentlichen Rechts
Wenn Sonstige:
Haupttätigkeit(en) Sonstiges (bitte angeben)
Wenn Sonstiges: Andere Tätigkeit: Entwässerung, Straßenbetrieb,- planung und –bau, Entsorgung, Reinigung, Grünflächen und Friedhöfe
Auftragsvergabe im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber Ja
Bezeichnung des Auftrags durch den öffentlichen Auftraggeber Die Gemeinden Moers, Kamp-Lintfort, Neukirchen-Vluyn und Rheinberg (nachstehend auch „WIR-4-Kommunen“) beabsichtigen den Aufbau eines flächendeckenden Breitbandnetzes (Netz der nächsten Generation = Next Generation Access, nachfolgend als „NGA“ bezeichnet) in den unterversorgten Gebieten der WIR-4-Kommunen. Hiermit haben sie den Auftraggeber, die ENNI Stadt und Service Niederrhein AöR, betraut. Der Ausbau soll durch einen privaten Konzessionsnehmer erfolgen und als Wirtschaftlichkeitslückenmodell unter Inanspruchnahme von Fördermitteln nach der Richtlinie „Förderung zur Unterstützung des Breitbandausbaus in der Bundesrepublik Deutschland“ vom 22.10.2015 sowie der Richtlinie des Landes Nordrhein-Westfalen zur Kofinanzierung des Bundesprogramms durchgeführt werden, deren Vorgaben vom Konzessionsnehmer einzuhalten sind.
Art des Auftrags Dienstleistung
Ort der Ausführung, Lieferung bzw. Dienstleistung Das Projektgebiet umfasst folgende Kommunen:
Kamp- Lintfort, Moers, Neukirchen- Vluyn, Rheinberg
NUTS-Code DEA1F
Angaben zum öffentlichen Auftrag, zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem (DBS) Errichtung eines Breitbandnetzes der nächsten Generation in den Kommunen Moers, Kamp-Lintfort, Neukirchen-Vluyn und Rheinberg unter Gewährung eines verlorenen Zuschusses gem. der Richtlinie „Förderung zur Unterstützung des Breitbandausbaus in der Bundesrepublik Deutschland“ vom 22.10.2015 sowie der Richtlinie des Landes Nordrhein-Westfalen zur Kofinanzierung des Bundesprogramms
Angaben zur Rahmenvereinbarung
Kurze Beschreibung des Auftrags oder Beschaffungsvorhabens Ziel der Maßnahme ist es, die Gewährung von Investitionsbeihilfen zu ermöglichen, um die im Gebiet der WIR-4-Kommunen gelegenen, noch unterversorgten Teilnehmeranschlüsse über ein NGA-Netz zu erschließen. Dabei sollen die Breitbandanschlüsse den privaten Haushalten flächendeckend – mit einem Erschließungsgrad von mindestens 85 % der im festgelegten Ausbaugebiet erreichbaren Teilnehmeranschlüsse – eine Übertragungsrate von mindestens 100 Mbit/s symmetrisch bieten. Gleichzeitig muss sich im Rahmen dieser Fördermaßnahme die Downloadrate mindestens verdoppeln und die Uploadrate muss mindestens im gleichen Verhältnis zur Ausgangsbandbreite steigen.

Ferner müssen die Breitbandanschlüsse in den ausgewiesenen Gewerbegebieten eine Übertragungsrate von mindestens 1 Gbit/s symmetrisch (Downstream/Upstream) zur Verfügung stellen können.

Die Breitbandanschlüsse für die ausgewiesenen Schulen und institutionellen Nachfrager sollen eine Übertragungsrate von mindestens 1 Gbit/s symmetrisch (Downstream/Upstream) zur Verfügung stellen können.

Die zu errichtende Breitbandinfrastruktur ist durch den Auftragnehmer so auszugestalten, dass diese, sofern nicht bereits im ersten Schritt, sodann zu einem späteren Zeitpunkt zu einer höheren Qualität (z.B. FTTB/FTTH oder gleichwertig) ausgebaut und erweitert werden kann. Es ist sicherzustellen, dass mit Anschluss weiterer Teilnehmer keine Bandbreitenverringerung für die übrigen Nutzer einhergeht.
Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV-Code) 32412000
Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen (GPA): Nein
Aufteilung des Auftrags in Lose: Nein
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: Nein
Geschätzter Wert ohne MwSt
Gesamtmenge- bzw. -umfang
Optionen Nein
Beschreibung der Optionen
Dieser Auftrag kann verlängert werden Nein
Anzahl der möglichen Verlängerungen
Vertragslaufzeit in Monaten 84
Beginn der Auftragsausführung
Ende der Auftragsausführung
Geforderte Kautionen und Sicherheiten
Wesentliche Finanzierungs- und Zahlungsbedingungen und/oder Verweis auf die maßgeblichen Vorschriften
Rechtsform der Bietergemeinschaft, an die der Auftrag vergeben wird
Sonstige besondere Bedingungen
Persönliche Lage des Wirtschaftsteilnehmers sowie Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen, Angabe der erforderlichen Informationen und Dokumente:

— Auszug aus dem Berufs- oder Handelsregister, der nicht älter als 3 Monate ab dem Tag der Veröffentlichung der Bekanntmachung ist,

— Nachweis der Meldung nach § 6 des Telekommunikationsgesetzes,

— Eigenerklärung über das Nichtvorliegen von Ausschlussgründen gem. § 123 und § 124 GWB. Im Falle des Vorliegens von Ausschlussgründen Eigenerklärung, ob und welche Maßnahmen des Bewerbers zur Selbstreinigung nach § 125 GWB getroffen wurden.
Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien, Angabe der erforderlichen Informationen und Dokumente:

— Vorlage einer entsprechenden Bankauskunft/Bankerklärung, die nicht älter als 3 Monate ab dem Tag der Veröffentlichung der Bekanntmachung ist,

— Vorlage eines handelsrechtlichen Jahresabschlusses im Rahmen der Veröffentlichungspflicht des Unternehmens für das Jahr 2017, sofern bereits vorliegend; andernfalls für das Jahr 2016, sofern das Unternehmen seit dieser Zeit besteht,

— Erklärung über die Investitionen und den Umsatz des Unternehmens in den letzten 3 Geschäftsjahren, sofern das Unternehmen bereits seit dieser Zeit besteht; andernfalls Erklärung über den Umsatz des Unternehmens seit Bestehen des Unternehmens

Möglicherweise geforderte Mindeststandards:

Umsatz in Höhe von 16 Mio. EUR in einem der letzten drei Geschäftsjahre und Investitionsvolumen in Höhe von mindestens 8 Mio. EUR in einem der letzten drei Geschäftsjahre
Technische Leistungsfähigkeit Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien, Angabe der erforderlichen Informationen und Dokumente:

— Vorlage einer Liste der wesentlichen in den letzten 3 Jahren erbrachten Leistungen im Telekommunikationsausbau mit Nachweis von FTTB-Leistungen; sofern das Unternehmen noch keine 3 Jahre besteht, entsprechender Referenzen seit Bestehen des Unternehmens,

— Vorlage der Beschreibung der technischen Ausrüstung,

— Vorlage der Beschreibung der Maßnahmen des Unternehmens zur Gewährleistung der Bau- und Betriebsqualität, wie z.B. Eigenüberwachungsmaßnahmen

Möglicherweise geforderte Mindeststandards:

Mindestens eine Referenz aus den letzten 3 Jahren, bei der ein Telekommunikationsnetz innerhalb eines Zeitraums von 24 Monaten fertiggestellt wurde.
Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen Angaben zu den für die Ausführung der Konzession verantwortlichen Mitarbeitern
Pflicht zur Angabe der Namen und beruflichen Qualifikationen der Mitarbeiter, die für die Ausführung der betreffenden Konzession eingesetzt werden
Die Erbringung der Dienstleistung ist einem besonderen Berufsstand vorbehalten Nein
Juristische Personen müssen die Namen und die beruflichen Qualifikationen der Personen angeben, die für die Erbringung der Dienstleistung verantwortlich sind Ja
Beschränkung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer, die zur Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden
Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs
Zuschlagskriterien und Gewichtung
Eine elektronische Auktion wird durchgeführt Nein
Aktenzeichen beim öffentlichen Auftraggeber
Frühere Bekanntmachung(en) desselben Auftrags Nein
Bedingungen für den Erhalt von Ausschreibungs- und ergänzenden Unterlagen bzw. der Beschreibung
Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge 12.04.2018 12:00
Tag der Absendung der Aufforderungen zur Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge verfasst werden können Deutsch
Bindefrist des Angebots
Tag der Öffnung der Angebote
Personen, die bei der Öffnung der Angebote anwesend sein dürfen
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag Nein
Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der Europäischen Union finanziert wird Nein
Angabe der Vorhaben und/oder Programme
Zusätzliche Angaben Die Teilnahmeanträge sind elektronisch über www.deutsche-evergabe.de einzureichen.

siehe http://ted.europa.eu/TED/notice/udl?uri=TED:NOTICE:113961-2018:TEXT:DE:HTML
Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/ Nachprüfungsverfahren -
Einlegung von Rechtsbehelfen Vergabekammer Rheinland bei der Bezirksregierug Köln, Spruchkörper Düsseldorf
Zeughausstr. 2 – 10
Köln
50667
Deutschland
Telefon: +49 211475-3131
Fax: +49 211475-3989

Internet-Adresse:https://www.brd.nrw.de/wirtschaft/vergabekammer/Erreichbarkeit.html

siehe http://ted.europa.eu/TED/notice/udl?uri=TED:NOTICE:113961-2018:TEXT:DE:HTML
Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt Melz Gercke
Frau Meike Hütter (M.Huetter@melzgercke.de)
Ständehausstr. 10/11
30159 Hannover
Tag der Absendung dieser Bekanntmachung 12.03.2018 00:00
Dokument(e) Auftragsbekanntmachung TED: download

Sie sind nicht eingeloggt. Bitte melden Sie sich an oder registrieren Sie sich, wenn Sie eine Meldung abgeben möchten.
Registrierung für Bieter/Anbieter