Warnung! Der Browser Internet Explorer wird nicht vollständig unterstützt! Bevorzugte Browser sind Chrome, Firefox und Opera sowie Edge und Safari.
zurück

Details zum Förderprogramm


Name des Förderprogramms: Gemeinschaftsaufgabe „Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur“ (GRW)
Zuständige Stelle: die Länder
Website des Förderprogramms: http://www.bmwi.de/DE/Themen/Wirtschaft/Regionalpolitik/gemeinschaftsaufgabe.html
Laufzeit des Förderprogramms: 31.12.2020
Beginn der Frist:
Ende der Frist:
Antragsstichtag/e:
Förderzweck: Aus Mitteln der Gemeinschaftsaufgabe „Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur“ (GRW) werden gewerbliche Investitionen und Investitionen in die kommunale wirtschaftsnahe Infrastruktur gefördert.
Förderhöhe: Die Förderung wird wahlweise als lohnkostenbezogener oder sachkapitalbezogener Zuschuss gewährt.
Die maximale Höhe der Bruttofördersätze ist je nach Fördergebiet unterschiedlich und dem Rahmenplan zu entnehmen.
Förderrichtlinien und/oder Durchführungsbestimmungen: Für die Durchführung der GRW-Förderung sind ausschließlich die Länder zuständig.
Antragsformulare: Anträge müssen vor Beginn des Vorhabens auf den amtlichen Formularen bei einer zur Entgegennahme von Anträgen berechtigten Stelle eingereicht werden.
Weitere Hintergrundinformationen: Informationen über die regionale Wirtschaftsförderung im Rahmen der Gemeinschaftsaufgabe erteilt das
Bundesministerium für Wirtschaft und Energie
Scharnhorststraße 34–37
10115 Berlin
Tel. (0 18 88) 6 15-0
Internet: http://www.bmwi.de
Bundesland: Brandenburg,
Hessen,
Mecklenburg-Vorpommern,
Niedersachsen,
Sachsen,
Sachsen-Anhalt,
Thüringen